Tipps und Infos

für Walnussbaumbesitzer*innen & Nuss-Sammler*innen

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, der Walnuss wieder ihre verdiente Wertschätzung zukommen zu lassen. Denn wir möchten die regionale Kulturpflanze bzw. ihre Frucht in aller Munde bringen. Daher kaufen wir von privaten Walnussbaum-besitzer*innen und Nuss-Sammler*innen Nüsse an. Dardurch bewahren wir sie vor dem Kaminfeuer oder der Verwendung als Wildfutter! Wenn Sie uns bei dieser Mission unterstützen wollen, dann haben wir hier ein paar Informationen und Tipps für Sie, wie auch Ihre Nüsse den Weg zu uns finden können:

Entsprechen Ihre Nüsse den beschriebenen Qualitätskriterien, lassen Sie uns gerne eine Probe zukommen. Der Preis wird dann je nach Größe, Zustand und mengenmäßige Verfügbarkeit verhandelt. Im Falle einer Übereinkunft nehmen wir Sie in unsere Walnussbaum-Besitzer Kartei auf und bauen über die Jahre eine enge Beziehung zu Ihnen und Ihrem Nussbaum/ Ihren Nussbäumen auf.

Qualitätskriterien im Herbst geernteter Nüsse

nach diesen Kriterien bewerten wir:

  1. Ganze Nüsse, ungeknackt
  2. Gesunde Nüsse, ohne Rückstände und Schimmel
  3. Knackbare bzw. entkernbare Nüsse
  4. Gewaschen/Gereinigt und verlesen
  5. Feucht oder getrocknet?
    Bei Ankauf aus unserem Umfeld bevorzugen wir frische und ungetrocknet zu kaufen, die wir direkt nach dem Auflesen am Hof waschen und Trocknen können. Dies gibt uns die Garantie, die Aufbereitung nach den von uns gesetzten Qualitätsstandards zu übernehmen. Nussankäufe von außerhalb müssen sehr gut getrocknet sein, damit sie beim Versand nicht schimmeln.
  6. Angemessene Transportmaterialien wie Raschelsäcke oder Bäckerkisten

Die grüne Johanni-Nuss

Für unseren Walnuss-Likör verarbeiten wir die grüne Johanni-Nuss und sind daher auch am Erwerb dieser interessiert. Daher ist es Wichtig, dass die Nuss noch nicht angefangen hat sich zu verholzen. Die Ernte findet normalerweise von Anfang bis Ende Juni statt, wenn die Nuss noch am Baum hängt. Infolgedessen ist die Ernte dadurch ein wenig schwieriger, um so mehr es wichtig, dass der Baum leicht zugänglich und möglichst unkompliziert zubeernten ist. Falls Sie einen solchen Baum bei sich im Garten haben, dann schicken Sie uns am besten folgende Daten per E-Mail an info@walnussmeisterei.de:

  • Name und Anschrift sowie Telefonnummer und E-Mail-Adresse
  • Mehrerer Fotos des Baumes (von nah und fern, um den Standort beurteilen zu können)

Wenn Sie die Möglichkeit haben, die Nüsse selbst zu ernten, dann nehmen wir diese gern direkt am Hof entgegen.

Aufnahme in die Walnuss-Kartei

Wenn Ihre Nüsse nach unserer Begutachtung den Qualitätstest bestanden haben, dann nehmen wir Sie auch gern in unsere Walnuss-Kartei mit auf und schreiben Ihnen pünktlich vor der Erntesaison eine Nachricht!
Jedoch benötigen wir für die dauerhafte Speicherung Ihrer Daten Ihre Zustimmung. Bitte senden Sie uns dafür folgende Daten mit dem folgenden Satz an info@walnussmeisterei.de :

  • Name und Anschrift (Standort des Walnussbaumes)
  • E-Mail-Adresse
  • Einschätzung über die Erntemenge (in Kilogramm)
  • Angabe, ob bei Ihnen auch grüne Nüsse geerntet werden können
  • Fotos des Baumes
  • Und den folgenden Satz: Ich bin mit der dauerhaften Speicherung der von mir angegebenen Daten einverstanden. Mir ist bewusst, dass diese Daten dafür verwendet werden, mich in regelmäßigen Abständen zu kontaktieren. Auch damit bin ich einverstanden.

Für weitere spannende Informationen rund um die aktuelle Nussernte, das Geschehen am Hof sowie neues und altes Wissen rund um die Walnuss kann auch gern unser Newsletter abonniert werden: Meisterbrief