Seit Mitte 2020 steht Sie nun bei uns - unsere Walnussknackmaschine!

Walnüsse knacken ist schon immer Handarbeit gewesen. Eine Knackmaschine erlöst uns nicht völlig aber Sie nimmt uns den größten Teil der Arbeit ab.
Wichtig beim maschinellem Knacken ist alles was beim Handknacken auch wichtig ist. Die Nüsse müssen sauber und auch gut getrocknet sein.
Bekommt man beim Handknacken die Kerne sehr schlecht aus der Schale weil die Kerne in der Nuss sehr verwachsen sind, kann auch die Maschine diese Aufgabe nicht lösen. Sie knackt die Nüsse zwar aber Sie kann dann die Kerne nicht von der Schale trennen.

Wie funktioniert es?

Die Knachmaschine arbeitet in mehreren Schritten.
Der Vorknacker - Er knackt die Nüsse an und sortiert die ersten Schalenstück durch ein Gebläse aus.
Der Nachknacker -Er öffnet die angeknackten Nüsse und auch hier erfolgt eine Sortierung durch ein Gebläse.
Das Sortierband - Hier kommt Sie nun die Handarbeit, alles was der Nachknacker geknackt hat und nicht vom Gebläse aussortiert wurde landet auf dem Band. Hier muss jetzt vom menschlichem Auge nachkontrolliert werden ob noch Schalenreste dabei sind. Kommt der Kern sehr leicht aus der Schale, hat man wenig zu tun. Lösen sich der Kern oder die Kernteile nicht von der Schale muss man dies selbst machen oder das Stück aussortieren.

Nach Bedarf können die Kerne und Kernteile nach ihrer Größe sortiert werden. Dafür wird das Vibrationssieb genutzt. Es befindet sich hinter dem Sortierband und ermöglicht das Sortieren in 4 verschiedenen Größeneinheiten.

Sie möchten Ihre Nüsse bei uns knacken oder knacken lassen? Gern!


Grundlegend gilt:

  • die Mindestmenge sind 10 kg Walnüsse
  • Ihre Nüsse müssen sauber und gut getrocknet sein.
  • Es dürfen keine Schädlinge in den Nüssen sein. (Bspw. Lebensmittelmotten)
  • Sind die Walnusskerne in der Schale sehr verwachsen, können sie auch von der Maschine nicht herausgelöst werden. Die Maschine knackt zwar die Nüsse aber auch Sie kann die Kerne dann nicht von der Schale trennen. Daher ergibt es bei diesen Nüssen auch keinen Sinn, diese mit der Maschine zu knacken.

Wir bieten Ihnen zwei Varianten an:

1. Variante - Sie knacken Selber:

Sie vereinbaren einen Termin mit uns. Zur Zeit bieten wir Ihnen folgende Zeitfenster: Freitags ab 14:00 - 19:00 Uhr und Samstags ab 10:00 Uhr.
Wir weisen Sie ein und Sie übernehmen die Nachsortierung am Band.
Hierfür berechnen wir Ihnen einen Betrag vom 1 Euro je Kilogramm Nüsse.

2. Variante - Wir knacken die Walnüsse für Sie:

Sie geben Ihre Nüsse bei uns während der Hofladenöffnungszeit ab. Wir sagen Ihnen wann Sie ihre Kerne bei uns wieder abholen können.
Je nach Auftragslage kann das 2-5 Werktage dauern.
Dafür berechnen wir Ihnen 1 Euro je Kilogramm Walnüsse + die Arbeitszeit (z.Zt. 10,50 €/h).
Erfahrungsgemäß benötigen wir für 10 Kg Nüsse ca. 30-45 min. (inkl. Rüstzeit)
Wenn Sie Ihre Walnüsse bei uns abgeben, werden wir versuche die benötigte Zeit und damit die Kosten so gut wie möglich zu beurteilen.